Donnerstag, 23. Januar 2014

BeFit in 90 Workouts

Also erst einmal: Ich hatte heute 58,3kg. Jippy! :)) Ein neuer Gewichtserfolg also. Und so solls auch schön weiter gehen, denn das Monatsziel sind ja 58. Wie ihr seht, hat sich mein Blog etwas verändert. Neuer Hintergrund, neue Leiste mit netten Linktipps von mir und einem Blogstream von Instagram. Wer also bisschen gucken mag, einmal den Kopf nach links wenden! ;-) Außerdem habe ich jetzt auch meinen Gewichtsverlauf implementiert. Damit ich immer etwas vor Augen habe, wenn ich hier ein neuen Eintrag schreibe. Eigentlich ist ja mein Traumziel 49kg. Bei 1,57m wäre das zum Beispiel vom BMI auch passend. Aber ich kann momentan nicht absehen, wie viele Kilos ich letztendlich abnehmen muss, um meinen Traumkörper zu haben. Mein Traumkörper sieht so aus: einen flachen Bauch (aber nicht zu muskulös), eine definierte Taille (die habe ich glücklicherweise schon ;-) ), trainierte Arme und schlankere Oberschenkel. Ich weiß nicht, in wie weit man Cellulite durch Sport bekämpfen kann, aber ich traue mich seit Jahren nicht mehr in Hotpants aus dem Haus. Und auch wenn ich am Ende noch Cellulite habe und auch die Größe der Schenkel werden sich nicht komplett verändern lassen, aber es soll trainiert aussehen. Und kann ich auch mit Hotpants wieder auf die Straße. Und da ich eben nicht weiß, welches Gewicht am Ende meinem Traumkörper entspricht, habe ich als neues Zielgewicht nun 54kg. Alles unter diesem Gewicht war immer ein großer Kampf, den ich meistens verloren habe. Der größte Erfolg waren einmal 52,8kg. Aber das kann ich mir ja als nächstes Ziel setzen!

Neuer Plan: BeFit in 90 Workouts


Ja, jetzt hatte ich mir so schöne Monatspläne überlegt und nun gestern Abend doch eine andere Entscheidung getroffen. Es kennen sicherlich einige Jillian Michaels Body Revolution, P90X3 oder  Insanity. 90-Tage-Fitnessprogramme mit vielen verschiedenen Workouts und zum Teil unglaublichen Ergebnissen. (Wenn man mal so nach results oder before / after-Bildern sucht.) Der Preis ist leider auch "unglaublich" zwischen 90 und 200$ je nach Ausführung (mit deluxe ect.). 
Aber bei meinen YouTube-Streifzügen habe ich das Lionsgate BeFit in 90 Workouts Programm entdeckt. Das ist zwar von 2012, tut dem ganzen aber keinen Abbruch. Momentan gibt es auch eine 30-Tage-Kurzversion, die sich Bootcamp nennt, aber ich will meinen eigenen Weg gehen. Ich mache die normale 90-Tage-Version und wenn ich merke, dass ich schneller voran komme, ist das auch gut. Das Programm gibt´s übrigens mit ein paar Extras auch zu kaufen. Bei 15$ ein absolutes Schnäppchen. 

Tag 1


So, heute morgen bin ich um 7.30 aufgestanden, um das erste Workout zu machen. Es bestand aus einem guten Warm Up, einem Brust, Beine & Po - Workout, einem sehr anstrengenden Cardio-Workout und einem Stretching Cool-down. Ich bin ja nicht so der Warm-Up und Coo-down-Typ, stelle aber selbst fest, dass es mit mit wesentlich besser geht. Ich finde es nur eben oft langweilig. Aber die zwei haben mir gut gefallen. Das Brust, Beine & Po - Workout war auch gut, aber nicht so anspruchsvoll. Vielleicht wäre es mit stärkeren Gewichten effektiver gewesen. Bisher habe ich ja nur 0,5kg. Ich sollte mir nächsten Monat mal eine neue Fitnessmatte und neue Hanteln bestellen! Tja, das Cardio-Workout hat mir dann den Zahn gezogen. Es waren nur 10 Minuten, aber ich hab das nicht durchhalten können. Vor allem in die Hocke gehen, in den Liegestütz springen, zurück und dann noch einen Sprung nach oben und wieder von vorne. Aaaaah. Da hab ich kaum die Kraft zu. Aber ich werde es ja noch einige Male machen dürfen. ;-)

Gestern habe ich übrigens meinen ersten Smoothie probiert: Ananas-Banane-Kokosmilch. Joa, ging. War mir doch etwas zu süß, muss ich sagen! Heute steht Mango-Maracuja auf dem Programm. Ich bin gespannt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen