Donnerstag, 10. April 2014

Verloren

Hallöchen!
Ja, heute muss ich leider mal etwas Trauriges berichten, denn ich habe meine dritte Runde der ersten Diätwette verloren und auch für die zweite Runde der zweiten Wette sieht es schlecht aus. Für die erste waren bis zum 7.4. 56kg und für die zweite am 11.4. 55,6kg gefordert. Das war durchaus machbar und gerade die 56kg hatte ich ja schon vor knapp zwei Wochen einmal erreicht und dann kam der Norwegenurlaub…viel lernen, viel essen und wenig Bewegung. Und als mich meine Freundin noch zu Pizza, Apfelkuchen, Brownies und Vanilleeis eingeladen hat, da wusste ich: das wird nix mehr.
Damit ist jetzt nicht alles verloren, aber es wird schwieriger, die geforderten Werte der nächsten Runde zu erreichen.
Trotzdem werde ich mich nicht unterkriegen lassen und mein erstes Ziel sind nun wieder die 56kg zu erreichen und dann weiterzuarbeiten. Aber jetzt, wo ich auch im mittleren Normalbmi angekommen bin, wird es zunehmend schwieriger, abzunehmen.

Warum will ich eigentlich abnehmen? - Ich bin doch eigentlich nicht dick. Nein, dass bin ich tatsächlich nicht. Aber ich bin eben auch nicht schlank. Ich bin gut, aber nicht spitze. Jedenfalls, was das Gewicht und meine Fitness angeht. Und nicht nur da, ich bin gut in:

  • Fotografieren
  • meinem Studium
  • Rasieren
  • Norwegisch
  • Englisch
  • Make Up
  • Kochen
  • Reden
  • Politik
Ja, ich kann viele Sachen gut. Ich bin auch stolz darauf, dass ich viele Sachen kann. Aber ich kann eben nichts wirklich richtig richtig gut. Viele Menschen haben irgendeine Begabung, ein Hobby oder ein Steckenpferd (welch ein schönes altmodisches Wort ;-) ) und genau das wünsche ich mir auch. Ich beginne so viele Dinge und breche dann doch resigniert ab. Aber das hier will ich. Ich will diese Wette gewinnen. Ich will schlanker werden. Ich will einen flachen Bauch und straffere Oberschenkel. Ich will fitter sein. Ich will 30 Minuten am Stück Joggen können. Ich will endlich mal in etwas wirklich gut sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen