Sonntag, 20. April 2014

Zuschauerfragen

Frohe Ostern euch allen!
Ich habe sogar ein kleines Ostergeschenk von einem Freund bekommen. Mit einem knuffigen Frühstücksbrett. 

Zur Entwicklung meines Blogs wollte ich heute auch ein paar Worte verlieren. Mittlerweile hatte ich über 2350 Besucher auf dieser Website, wobei ich natürlich nicht weiß, wie lange die Personen hier bleiben und vor allem: ob ihnen dieser Blog gefällt. Falls ihr also irgendwelche Fragen, Anmerkungen, Kritik, Verbesserungs- oder Themenvorschläge habt, könnt ihr mir die gerne in die Kommentare schreiben. Und genau das hat nämlich die Lena gemacht und dafür möchte ich dir ganz herzlich danken. Es freut mich, dass ich andere mit diesem Blog motivieren kann! Und durch deine Frage bin ich auf die Idee gekommen, daraus ein Blogeintrag zu machen. Denn sicherlich gibt es noch andere Besucher, die sich dieselbe Frage schon mal gestellt haben. Daher kommt gleich weiter unten meine neue Kategorie "Zuschauerfragen". Falls ihr welche zu meinem Blog, Sport, Ernährung oder zu mir selbst habt, immer her damit. :)

Was gibt es sonst noch zu berichten? Ich musste heute leider noch einen zweiten Tag Pause einlegen, der Muskelkater war noch zu stark. Kennt ihr das Gefühl, dass ihr am nächsten Morgen auf die Toilette wollt, jeder Zentimeter in Richtung Klobrille schmerzt und wenn ihr endlich "gelandet" seid, taucht die Frage in eurem Kopf auf: Scheiße, wie komme ich jemals wieder hoch? - So in etwa erging es mir die letzten zwei Tage. :-D
Morgen freue ich mich auf meine erste Freeletics Session im Freien. Über Facebook habe ich dann doch eine Mitstreiterin gefunden, die sich morgen mit mir im Regen im Kampf gegen die Götter stellen will. Sie wird sich durch Aphrodite kämpfen und ich erfreue mich zum ersten Mal an Dione. Das wird ein Spaß! Und hoffentlich sieht uns keiner, die halten uns doch für bekloppt! ;-)


Und jetzt kommen die angekündigten Zuschauerfragen:

Muss man den 30-Day-Shred in 30 Tagen machen?

Nein, definitiv nicht. Gerade zu Beginn jedes Levels bekommt man meist auch gut Muskelkater, so dass ein, zwei Pausentage durchaus gut tun können. Man sollte sich nicht so daran verbeißen den Plan so genau wie möglich zu befolgen, denn (von anderen) vorgefertigte Pläne nehmen seltenst Rücksicht auf individuelle Belange. Ich würde trotzdem empfehlen, das Programm innerhalb von zwei Monaten durchzuziehen, am besten am Stück.

Mich langweilt 30-Day-Shred nach kurzer Zeit…

Ja, das glaube ich sofort. :-D Mir ging es nicht anders. Spätestens nach dem dritten Tag in Folge, hatte ich wenig Lust zu trainieren. Versucht zu einer Zeit zu trainieren, an der eure Unlust nicht so schnell gewinnen kann. Nachmittags oder abends bringe ich beispielsweise nichts mehr zu Stande. Aber wenn ich mich morgens gleich nach dem Aufstehen dran gesetzt habe, hatte ich es schnell hinter mir und ich fühlte mich den ganzen Tag gut. 
Eure Belohnung wartet nach dem Programm. Wenn ihr Vorher-Nachher-Bilder macht und neben der Waage auch das Maßband in eure Messungen einbezogen habt, werdet ihr ganz sicher Veränderungen feststellen können! Und das Gefühl, dass ihr es geschafft habt, ist einfach mit nichts zu vergleichen. Zur täglichen Motivation wäre auch eine Trainingspartnerin oder Gleichgesinnte in Foren gut. Der Kleiderkreisel oder das Naschkatzenforum haben zum Beispiel eigene Threads fürs shredden. :)

Ist Freeletics kostenlos?

Teilweise. Man kann online oder mit der Free-App kostenlos vier Workouts absolvieren: Aphrodite, Metis, Dione und Zeus plus ein paar der MAX-Workouts. Wer mehr will, kann sich alle Workouts über die Pro-App für 4,99€ kaufen. Da ist dann aber kein Trainingsplan mit dabei. Den kann man als so genannten "Coach" für 39€ für 15 Wochen kaufen. Der gibt dann an, welches Workout wann absolviert werden soll. Außerdem geistern noch die Vorgänger, die "Guides" durch das Internet. Wie beim Coach kann man zwischen "Cardio" (eher für Frauen), "Cardio & Strength" und "Strength" (eher für Männer) auswählen. Der große Unterschied zwischen "Coach" und "Guide" ist, dass der Coach individuell auf das Leistungsniveau eingeht und den Trainingsplan danach anpasst, während der Guide ein vorgefertigter Trainingsplan darstellt. 

Wo finde ich die Tone It Up Workouts?

Die meisten Tone It Up Workouts finden sich auf dem hauseigenen YouTube-Channel. Ein paar Videos haben die Mädels auch für LivestrongWoman gedreht. Aber auch im Wochenplan werden die geplanten Workouts verlinkt. Und nicht zu vergessen, dass es auch noch zwei DVDs gibt: Beach Babe und Beach Babe 2. Die erstere gibt es bei Amazon für 13€. 

Wo finde ich den wöchentlichen Tone It Up Trainingsplan?

Den posten die Mädels meistens am Sonntag (ja, ich warte auch gerade noch drauf) auf ihrem Blog. In diesem Plan findet sich für jeden Tag der Cardio-Teil, genannt: BootyCall und meistens ein bis drei Workouts für das Krafttraining. Dazu gibt es die Workouts auch oft zum Ausdrucken und mitnehmen. Das finde ich persönlich sehr praktisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen