Montag, 30. Juni 2014

Chalene´s 7 Day Challenge

Oje, ich machs. Ich mache wieder eine Challenge mit und diesmal dreht sie sich ums Essen (und ja, auch um Sport). Genauer gesagt die 7 Day Challenge von Chalene Johnson, die vielleicht einige von dem neuen Trainingsprogramm PIYO kennen.



Meine regelmäßigen Leser wissen, dass ich von Diäten, Kalorienzählen oder anderen Essensreglementierungen nichts halte und deshalb mittlerweile esse, wie ich will. ABER: Ich habe immer noch meine zwei Diätwetten laufen und jetzt geht´s so langsam um die Wurst. Bei der ersten Diätwette muss ich am 7.7. 54,8kg haben, was wohl nicht weiter schwierig sein wird, da ich ja mittlerweile schon die 54 angekratzt habe. Am 11.7. ist dann die zweite Diätwette fällig: 53,3kg und das ist tatsächlich eine harte Nuss. Ich nehme ja relativ langsam ab, aber dass kann ich jetzt leider nicht wirklich gebrauchen, denn ich will schließlich gewinnen.
Ich wollte aber auch keine Diät, kein Kalorienzählen und auch kein Fasten machen und da kam mir diese Challenge hier wie gerufen. Alle folgenden Regeln müssen nicht befolgt werden bzw. können angepasst werden.



Die Regeln
  • nur "ganze" Lebensmittel (ich nehme an, sie meint natürliche Lebensmittel, keine bearbeiteten)
  • keine Limonade
  • keine Milchprodukte
  • kein weißes Mehl
  • kein gebratenes / frittiertes Essen
  • kein künstlicher Zucker
  • wenig Natrium
  • wenig Getreide
  • Veggie-Proteine bei jedem Essen
  • 500 Kaloriendefizit pro Tag
  • kleine Portionen
  • Wasser, Wasser, Wasser

Das Training



Was ich aus dieser Challenge mache

Da ich keine Kalorien zählen will, fällt das 500 Kaloriendefizit pro Tag weg. Ich denke, durch die Menge an Sport kann man da sicherlich auch schon einiges erreichen. Auch die kleinen Portionen sind jetzt nicht ganz passend. In der Mensa kann ich die Portionen nicht selbst entscheiden und momentan esse ich auch lieber drei große Mahlzeiten als fünf kleine. Sonst werde ich aber versuchen, mich an die Vorgaben zu halten, auch wenn mir mein morgendliches Glas Milch sehr fehlen wird. Aber mein Vollkornbrot lasse ich mir nicht nehmen! Dass du es ja weißt, Chalene! ;) 
Beim Training werde ich ein paar Sachen ändern, denn ich will ja weiter meinen Bikini Body Guide durchführen. Hier mal mein eigener Plan:

Trainingsplan

Dienstag: LISS, Arms & Abs, Seven Workout, Push Up Challenge Tag 11, Stretching
Mittwoch: LISS, Seven Workout 4x
Donnerstag: Legs & Cardio, Seven Workout, Push Up Challenge Tag 13, Stretching
Freitag: LISS, Seven Workout, Push Up Challenge Tag 14
Samstag: LISS, Abs & Cardio, Seven Workout, Stretching
Sonntag: LISS, Seven Workout 4x, Push Up Challenge Tag 16
Montag: Legs & Cardio, Seven Workout, Push Up Challenge Tag 17, Stretching
Dienstag: Rest Day 

Hmm, wenn ich mir das so anschaue, könnte das ziemlich hart werden. :D Aber wenn ich damit meinem Ziel näher komme, bin ich umso zufriedener!!! Ich werde auf jeden Fall jeden Tag einen kleinen Blogeintrag schreiben, wie es so gelaufen ist und was die Waage so von sich gibt. 

Kommentare:

  1. Viel Spaß und Erfolg dabei

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ganz schön krasses Vorhaben!
    Sollte ich demnächst eine terminfreie Woche haben, könnte das glatt auch was für mich sein.
    Trennst du Cardio von den Workouts wie es Kayla empfiehlt? Ich tu mich nämlich schwer, 2x am Tag Sport aufzuraffen bzw es in den Alltag zu integrieren.

    AntwortenLöschen