Sonntag, 29. Juni 2014

Die App-Serie | Teil 1 - Plant Nanny

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich wollte ich euch ja in nächster Zeit mit einem Blogeintrag über die Apps auf meinem HTC One Mini beglücken, aber jetzt sind es doch so viele, dass es ein ziemlich langer Beitrag werden würde. Deshalb habe ich mir gedacht, einfach eine Serie daraus zu machen und in kleineren Artikeln die verschiedenen Apps vorzustellen. 


Plant Nanny

Für Android
Für iPhone 

Und heute beginne ich mit Plant Nanny. Diese App ist eine spielerische Trinkerinnerung für alle, die gerne mal wieder ein virtuelles Tamagotchi hätten! Denn während man Glas für Glas trinkt, gießt man damit gleichzeitig seine Pflanze, die nach einiger Zeit im Level steigt und somit wächst, bis sie ausgewachsen ist. Danach kann man sie in den Garten stellen und sie produziert aller paar Stunden einen Samen, den man ernten kann und ab einer bestimmten Anzahl neue Pflanzen oder auch Blumentöpfe kaufen kann. 
Zu Beginn müssen ein paar Fragen beantwortet werden, um das Trinkvolumen festzustellen. Bei mir sind es 1,8l und damit habe ich schon gut zu tun, denn ich trinke normalerweise nur etwa einen Liter pro Tag. Genau aus diesem Grund habe ich mir die Plant Nanny angeschafft und aller paar Stunden erinnert sie mich auch daran, etwas zu trinken. Dazu sehen die Pflänzchen voll knuffig aus, auch wenn sie nicht immer ganz die Ähnlichkeit zu der Pflanze haben, die sie darstellen. :D Manche geben auch ein paar Töne von sich, am liebsten aber hätte ich ja gerne noch eine sprechende Pflanze, aber das ist vielleicht auch nur ein kleiner Julie-Tick. ;)

Und jetzt ein paar Bilder zur Veranschaulichung. Das hier ist nun momentan meine Efeutute im zweiten Level. Oben könnt ihr sehen, wie viel Prozent Wasser ihr schon getrunken habt und unten rechts zeigt es an, wie viele Gläser noch getrunken werden müssen. Da es bei mir immer 350ml Gläser sind, nur noch zwei für heute. 



Man kann auch auf die Prozentzahlanzeige klicken und sieht hier die genaue Milliliteranzahl und wie weit man im Level ist. Ich habe meine Pflanze übrigens Tina genannt. Ist sie nicht süß? :D




Im Verlauf zeigt sich, wie die letzten Tage aussahen und da ich an zwei Tagen nicht genug getrunken habe, habe ich auch nur eine Erfolgsrate von vier statt fünf Sternen. Allerdings ist das nicht ganz richtig, denn ich habe genug getrunken, aber vergessen, das abends noch einzutragen. Und scheinbar kann man das nicht nachträglich tun. Schade!




Und das sind hier meine ausgewachsenen Pflanzen. Das hier soll übrigens einen Löwenzahn darstellen. Hättet ihr es erkannt?



Und das hier ist eine Efeutute. (Kannte bisher nur Efeu, also gelernt habe ich mit dem Spiel auf jeden Fall auch was.)




Fazit
Plant Nanny ist eine super süße Trinkerinnerung, die viel Spaß macht und auch dann machbar ist, wenn man sonst nicht so den grünen Daumen hat (bei mir gehen alle Pflanzen ein - weil ich vergesse, sie zu gießen ;) ). Und wie im echten Leben gehen die Pflanzen ein, wenn man sie nicht regelmäßig gießt. Allerdings nimmt die App doch recht viel Speicherplatz weg (über 60MB) und damit möglicherweise nicht für alle Handies geeignet. Wer eine kleinere App sucht oder mit den knuffigen Pflänzchen eher weniger anfangen kann, dem kann ich noch Waterbalance empfehlen. Nicht ganz so schick, aber ähnlich effektiv. 

1 Kommentar:

  1. Hallo Julie,

    das ist ja mal echt ne süße App. Ich hatte mir aufgrund eines anderen Posts von dir Waterbalance geholt, aber diese App ist ja tausendmal besser. So süß :-)
    Bin schon auf deine anderen Apps gespannt, die sich so auf deinem Handy tummeln.

    Eine schöne sechste Woche
    Martina
    www.ilove-amanda.blogspot.de

    AntwortenLöschen