Samstag, 1. November 2014

Im Filofaxfieber oder meine Kikki.K Plannerliebe

Hallo ihr Lieben!

Ja, ich weiß. Schon wieder kein Blogeintrag zum Thema Fitness, aber ich verspreche, das morgen einer zur Christmas Series kommen wird! :) Heute habe ich den von euch mehrfach gewünschten Blogeintrag übers Filofaxing bzw. meine Kalender verfasst und damit viel Spaß!

Filofaxing - Was ist das eigentlich?
Ein Filofax ist ein Ringbuchkalender mit sechs Ringen, den es in verschiedenen Größen gibt. Es gibt natürlich viele verschiedene Anbieter, aber die britische Firma Filofax ist wohl die bekannteste auf dem Markt. Es gibt verschiedene Modelle, Größen und Farben. Am beliebtesten sind dabei die Größen A5, Personal und Pocket, es gibt aber noch mehr. Wer sich dazu schlau machen will, schaut sich am besten mal auf der Filofax-Website um. Aber aufgepasst, die Preise sind zum Teil gesalzen... Für einen The Original Personal legt man gut 80 Euro hin, für einen Malden um die 140! Da muss man sich einfach selbst fragen, ob man so viel Geld ausgeben will. Da man die Kalendereinlagen jedes Jahr wechseln kann, landet der Kalender ja nicht nach 12 Monaten in der Tonne. Wer den also längere Zeit behält und dem das Aussehen seines Kalenders sehr wichtig ist, für den lohnt sich das sicherlich. Es gibt auch Leute, die Filofax (was ist denn der Plural von?) sammeln. Möglicherweise ein teures Hobby! 
Mittlerweile steht Filofaxing aber nicht nur für das Führen eines Ringbuchkalenders, sondern der ganzen Gestaltung davon. Da werden Divider (Trennblätter), Dashboards (erste Seite des Kalenders) und Kalendereinlagen gebastelt und gestaltet. Wichtigste Werkzeuge dafür: Washitapes, Sticker und Sticky Notes (oder altmodisch gesagt: Haftnotizzettel). Darüber gebe ich euch gerne noch ein andermal mehr Infos, heute will ich lieber mal meinen Kalender vorstellen. 

Filofax und Kikki.K
Neben Filofax gibt es auch eine weitere Firma, die sehr schöne (und teure) Ringbuchkalender herstellt, und das ist Kikki.K. Das ist eine australische Firma, die Deko und Schreibwaren in schwedischen Design produziert. Die Größen sind ähnlich, wenn sie auch andere Bezeichnungen haben, aber vor allem die Detailverliebtheit fand ich immer sehr beeindruckend. Die Auswahl ist wesentlich geringer als bei Filofax und oft gibt es die Planner nur in limitierter Auflage. Das führt zum Beispiel dazu, dass letztens bei Ebay ein nicht mehr verfügbarer Planner in Mint für über 150$ weggegangen ist, der normal 80$ gekostet hat. 
Ich selbst hatte zunächst einen Filofax Domino Patent Hot Pink in A5 und habe dann über eine Facebookgruppe dann meinen Kikki.K in Berry erstanden, den es auch nicht mehr gibt. Und den stelle ich euch jetzt genauer vor. 

Mein Kikki.K Leather Personal Planner Berry
So, da seht ihr das Schmuckstück. Der Planner ist auch in der Größe A5 und fühlt sich in den Händen gut griffig an. Die Farbe ist beeriger als auf diesem Foto und innen befindet sich ein rosa Stoff mit Punkten.


Auf der linken Seite befinden sich verschiedene Einschubfächer, die ich für verschiedene Sticky Notes und meine Büroklammern nutze. Die Karten, die ihr da seht, sind Tabu-Karten auf Niederländisch. Davon probiere ich jeden Tag eine durch zu arbeiten und so neue Begriffe zu lernen. In dem Fach mit dem Reißverschluss bewahre ich meistens Rechnungen oder andere kleine Zettel auf. Und natürlich ist mein orangenes Vokabelheft von Hema mit allen meinen neuen niederländischen Wörtern immer mit dabei. Ich habe ein relativ umspektakuläres Dashboard. Es ist eine Ziptasche, in dem sich eine schöne Postkarte von Cuxhaven, eine Schere und Kaugummis befinden. Die Geschmacksrichtung Erdbeere-Orange riecht nämlich so gut und immer wenn ich den Planner aufklappe, riecht es auch ein bisschen danach. Ich habe also sozusagen mein eigenes Kalenderparfum. :D


Kalender 
So seht bei mir eine dekorierte Kalenderwoche aus. Die Kalendereinlagen habe ich mir bei Etsy runtergeladen und selbst zugeschnitten, aber so ganz perfekt sieht das nicht aus. Da werde ich mir zu Weihnachten dann mal die Einlagen von Kikki.K wünschen. Es gibt andere Filofaxer, die sich in ihrem Kalender ohne Ende austoben, aber dazu bin ich leider etwas zu umkreativ. Ein bisschen Washi-Tape hier, ein paar Stickers dort und zur Garnierung noch eine Project Life Karte. Das reicht mir schon. Außerdem wurde ich von Freunden schon manchmal etwas schief angeguckt, so dass ich es dann doch nicht übertreiben will. ;)


Projekte 
Einer meiner Bereiche im Kalender ist der Bereich "Personal" in dem ich zum Beispiel meinen Niederländischfortschritt plane, wie hier schön zu sehen ist. Jedes Mal, wenn ich in meiner Lektion weitergekommen bin, male ich ein neues Päkchen an.


Zeitmanagement / To Do Liste 
Für meine To-Do-Listen benutze ich das Zeitmanagementsystem von Chalene Johnson. Jeden Morgen setze ich mich auf mein Sofa und schreibe auf, was ich heute erledigen muss. Andere Aufgaben, die mir einfallen, aber heute nicht erledigt werden müssen, kommen auf die "diese Woche", "diesen Monat" oder die "dieses Jahr"-To Do Liste. Außerdem markiere ich mir die größten Frösche, also Aufgaben, die wirklich erledigt werden müssen und ich leider wenig Bock drauf habe. :D Diese werden gelb markiert und meistens versuche ich am Morgen gleich den ersten Frosch anzugehen. Da heute Samstag ist, lasse ich es heute etwas schleifen. Die rosa markierten Aufgaben müssen auch erledigt werden, aber die machen meistens Spaß und daher versuche ich die zwischen drin unterzubringen, um eine kleine Belohnung zu haben. 


Fitness
Für mein Training habe ich mir von einer Freundin ein Workoutplan für den Filofax erstellen lassen. Er ist stark an Tone It Up angelehnt, beinhaltet aber auch Komponenten wie die vier goldenen Regeln von Paul McKenna. 


Meine anderen Planner 
So und hier präsentiere ich nun noch meine anderen Planner. Links ist der Filofax Domino Patent Hot Pink in A5 und rechts das Dokibook in Mint (auch A5) zu sehen. Bisher habe ich mich noch nicht entschieden, ob ich die beiden als Geschenk abgeben oder doch verkaufen werde.  


Das untere ist auch ein Dokibook in der Farbe Beere und hat die Größe Personal. Da mein Kikki.K doch ein kleines Moppelchen ist, nehme ich den meistens für unterwegs mit, damit ich den großen zu Hause lassen kann. So richtig warm bin ich damit aber noch nicht geworden und irgendwie liebäugle ich da ja mit dem Filofax The Original in Dark Aqua. Ja, ich weiß, das klingt bisschen verrückt, aber wenn man einmal damit angefangen hat...ihr wisst schon! Das ist wie früher mit den Diddl-Blättern. Da hat auch jeder Außenstehende gesagt: "Du hast doch schon 837947284 davon." - "Ja, aber nicht DEEEEN!" Tja, so ist das mit der Sucht...



So meine Lieben! Das wars von mir und meiner Plannerliebe. Ich werde sicherlich noch einen Beitrag über das ganze Zubehörzeugs schreiben, aber das kommt etwas später. Euch wünsche ich in jedem Fall einen schönen Abend und noch ein schönes Wochenende! *winks*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen