Freitag, 7. November 2014

Müde vom Bikini Body Guide

Huhu!

Da neigt sich die Woche schon wieder dem Ende zu und ich sollte mal wieder ein kleines Update geben. Ich habe gestern mit Woche 11 des Bikini Body Guides angefangen und so keine Lust gehabt, dass ich statt den Übungen von Kayla einfach ein Leg Workout von Tone It Up in das Zirkeltraining umfunktioniert habe. Ich weiß, es sind nur noch zwei Wochen, dann bin ich durch. Aber innerlich sträubt sich alles gegen die Übungen. Ja, sie sind wirklich effektiv. Ich hatte heute relativ wenig Muskelkater und normalerweise habe ich den richtig heftig, aber das macht einfach so keinen Spaß und es kostet mich jedes Mal mehr Überwindung, mit dem Training zu beginnen. Heute steht das Ab-Workout auf dem Plan, das klappt vielleicht noch ganz gut. Und morgen wollte ich eigentlich mal wieder ins Fitnessstudio und dort mein Armtraining machen. Ich stelle allerdings auch fest, dass so bald es dunkel wird, meine Motivation für ein Workout rapide sinkt. Vielleicht sollte ich wieder versuchen, mein Workout morgens zu machen, was auf Grund meiner Vorlesungen in dieser Periode aber noch nicht geklappt hat. Meinen Stundenplan für die folgende Periode kenne ich noch nicht, aber vielleicht lässt sich da dann etwas ändern. 


Seit gestern habe ich außerdem noch angefangen, ein sechs Minuten Bauchtraining zu machen, nachdem man angeblich schon nach zwei Wochen Unterschiede sieht. Ich kann mir das irgendwie nicht ganz vorstellen, wenn es so einfach wäre, hätte ja jeder einen Waschbrettbauch, aber da ein Freund mir das Workout untergejubelt hat, will ich es mal versuchen. Anstrengend ist es in jedem Fall, da man dazwischen keine Pause machen darf. Puuh, das brennt ganz schön. Sollte ich es für hilfreich halten, stelle ich es euch in zwei Wochen mal vor. 
Sonst gibt es leider nicht weiter viel zu berichten, nur dass ich noch einmal Chalene Johnson´s 30 Push Challenge begonnen habe, weil ich die einfach so gut finde und doch schnell Dinge vergisst oder bei der Fülle von Informationen übersieht. Mit anderen Worten: Es kann definitiv nicht schaden, die Challenge noch einmal zu machen. 

Liebe Grüße und euch ein schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen