Montag, 2. Februar 2015

8 Week Hot Body Challenge - Woche 4

Hallöchen ihr Lieben!
Wie schon erwartet, war die letzte Woche ernährungstechnisch einen Katastrophe und mit höchstens ein paar 7 Minuten Workouts von der Bewegung her auch eher mau. Damit hatte ich schon gerechnet, da bei mir Montag Niederländisch, Dienstag International Marketing Management, Mittwoch Consumer Behavior und Donnerstag Intercultural Competences in Business anstanden.



Mein Trainingsplan


Den heute aufzuzählen macht wohl wenig Sinn. Daher schreibe ich kurz, was ich an Bewegung wenigstens machen konnte. Am Montag hatte ich Thigh-Workouts von Blogilates und Tone It Up. Und die restlichen Tage konnte ich wenigstens mein morgendliches 7 Minute Training machen. Ich weiß nicht, ob ich das schon kennt. Die App nennt sich Seven und gibt´s für iPhone und Android. Ich mache sie immer nach dem Aufstehen, 12 Übungen á 30 Sekunden plus 5 Sekunden Pause. Die Liegestützen fallen mir immer noch sehr schwer, aber danach fühle ich mich immer super fit und gut vorbereitet für den Tag.

Meine Ernährung


Ojeeee. Wenn ich nur so kürz überlege, fallen mir mindestens vier Pizzen ein, eine ganz Packung Kinder Bueno, drei Flaschen Cola, eine Packung Chips, ein Stück Apfelkuchen und Poffertjes (diese leckeren Minipfannküchlein). Oh und beim Abschied meiner Freundin gab´s ja noch ne Zimtschnecke von Starbucks. Verdammt. Also kurz gesagt, es war eine Katastrophe. Aber darum wird die nächste Woche auch viel besser. Sie kann nur besser werden. ;)

Meine Erfolge


Eigentlich könnte man meinen, dass es nach so einer Woche überhaupt keine Erfolge zu feiern gibt, aber es gibt sie. Zum Beispiel höre ich seit zwei Wochen so eine Abnehmhypnosecd an, bevor ich schlafen gehe und obwohl ich viel ungesundes gegessen habe, habe ich mich kaum "überfüttert". Ich habe nicht einmal meine Chips aufgegessen und die stehen jetzt unberührt im Vorratsschrank (und da bleiben sie am besten auch ;) ). Außerdem habe ich mir selbst eine Morgen- und Abendroutine erstellt, die ich Stück für Stück abgehe, wenn ich morgens aufstehe bzw. abends zu Bett gehe und damit fühle ich mich so viel wohler. Und als drittes wollte ich noch erwähnen, dass ich es immer mehr schaffe, die Kombination ungesundes Getränk + ungesundes Essen auszulassen. Meistens tausche ich dann das Getränk von Kakao oder Cola zu Tee oder Wasser um und fühle mich dadurch auch nicht ganz so voll. Kakao kann ja schon sehr mächtig sein und Cola macht mit der Kohlensäure auch schnell voll. Ich war etwas ängstlich, mich heute zu messen, aber so schlimm sah es gar nicht aus und daher kommen hier auch meine Maße seit Beginn der 8 Week Hot Body Challenge:

Brust: -2cm
Taille: -3cm
Bauch: -1cm
Hüfte: -1cm
Po: -3cm
Oberschenkel: -3cm

Und zum Schluss wollte ich euch noch mein neues Fitness Journal zeigen. Ich bin die ganze Zeit bei Plum Paper rumgeschlichen, da die so schöne Kalender, unter anderem auch einen Fitnesskalender haben. Aber letztlich habe ich mich entschieden, die Sachen selbst zu machen und nach ein paar Stunden Arbeit, ist das hier entstanden.
Ich will noch Fotos von Tone It Up auf die Vorderseite kleben, aber damit warte ich, bis ich wieder in Deutschland bin. Das Notizbuch und auch der Stift sind übrigens von Hema. Meine Themen sind folgende:

  • Allgemeine Ziele
  • Vision Board (keine Sorge, es ist noch nicht fertig!)
  • Messungen
  • 30 Day Flat Abs Challenge
  • 30 Day Butt Lift Challenge
  • alle 9 POP HIIT Workouts von Blogilates 
  • 8 Hours Abs Diet 
  • Woche 5 der 8 Week Hot Body Challenge mit Zielen, Gewohnheiten, Maßen, Essens- und Workouttagebuch





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen